Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 58
» Neuestes Mitglied: t98hhx
» Foren-Themen: 66
» Foren-Beiträge: 2.963

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 17 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 17 Gäste

Aktive Themen
Wörterkette Science Ficti...
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: DerChronist
24.03.2017, 14:18
» Antworten: 897
» Ansichten: 231.282
Wörterkette Allgemein
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: DerChronist
24.03.2017, 14:17
» Antworten: 897
» Ansichten: 205.211
TOS
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: DerChronist
24.03.2017, 14:16
» Antworten: 184
» Ansichten: 56.912
Fedcon 26
Forum: Fedcon
Letzter Beitrag: Tomalak
31.01.2017, 18:10
» Antworten: 7
» Ansichten: 3.027
Enterprise
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: Tomalak
14.01.2017, 05:29
» Antworten: 100
» Ansichten: 34.319
Voyager
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: Tomalak
04.01.2017, 17:58
» Antworten: 113
» Ansichten: 38.147
DSN
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: Tomalak
31.12.2016, 17:54
» Antworten: 177
» Ansichten: 52.559
TNG
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: Tomalak
18.12.2016, 18:56
» Antworten: 138
» Ansichten: 46.676
Märchenquiz
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: Tomalak
11.12.2016, 19:44
» Antworten: 112
» Ansichten: 36.316
Filme und Serien
Forum: Allgemeines
Letzter Beitrag: Tomalak
11.12.2016, 13:24
» Antworten: 66
» Ansichten: 22.796

 
  Fedcon 26
Geschrieben von: Tomalak - 18.09.2016, 06:08 - Forum: Fedcon - Antworten (7)

Hallo Leute

Die ersten Gäste für die Con am 2.6.17 - 5.6.17 sind angekündigt. Cool


[Bild: fedcon_26-starguest-jonathan_frakes.jpg]

[Bild: fedcon_26-starguest-tia_carrere.jpg]

Drucke diesen Beitrag

  Trekdinner Termine 2016
Geschrieben von: Ayala - 18.02.2016, 16:32 - Forum: Trekdinner Termine - Keine Antworten

5. März 2016 um 19 Uhr im Tanner Hof in Ludwigsau-Tann
9. April 2016 um 19 Uhr im Bürgerhaus Kirchheim (Inder)

Drucke diesen Beitrag

  Trekdinner 2. Januar 2016
Geschrieben von: Ayala - 23.12.2015, 12:19 - Forum: Trekdinner Termine - Antworten (3)

Wir wollen am 2. Januar nachmittags Star Wars schauen und uns nachher zu einem gemütlichen Beisammensein
im Rasthaus Hersfeld, ehemalige Lomo, treffen

Drucke diesen Beitrag

  Trekdinner Termine 2016
Geschrieben von: Damar - 09.12.2015, 17:38 - Forum: Neuigkeiten - Keine Antworten

Hier die Termine für das erste Halbjahr

09.04.2016 Kromer's Restaurant & Gewölbekeller, Kleine Arche 4

14.05.2016 Bit am Dom, Andreasstraße 32

11.06.2016 Artemis, Steinstraße 30

Drucke diesen Beitrag

  Neue STAR TREK Serie 2017
Geschrieben von: Damar - 03.11.2015, 16:14 - Forum: Debatten - Antworten (5)

Die Sensation ist perfekt: CBS hat heute eine neue Star Trek Serie für Januar 2017 angekündigt!
[Bild: Star-Trek-The-Game-Logo.jpg]
Die Serie wird mit einem speziellen Vorschau-Broadcast im CBS TV zu sehen sein. Alle weiteren Inhalte, inklusive der Pilotfolge werden dann ausschließlich auf dem CBS All Access Dienst zu empfangen sein. Hierbei handelt es sich um ein kostenpflichtiges digitales Angebot mit einem On-Demand und Streaming Dienst. Im klassischen Free-TV wird die Serie also nicht zu sehen sein.

Der CBS All Access ist, so hebt es die Pressemeldung explizit hervor, für den Amerikansichen Markt konzipiert. Wir werden an dieser Art der Ausstrahlung also vorraussichtlich nicht teilhaben können. Inwiefern die neue Star Trek Serie auch in Deutschland zu sehen sein wird ist derzeit nicht bekannt. Folgt man der Verwertungslogik wäre jedoch sicherlich ein Modell mit einem Pay-TV-Anbieter wie Sky denkbar, der hierzulande mit Game of Thrones erfolgreich ist.
Die neue Star Trek Serie ist zugleich das Flaggschiff des CBS All Access Dienstes und die erste Serie die exklusiv dafür produziert wird. Der Preis liegt derzeit bei 5,99 Dollar pro Monat.

[Bild: space-wallpaper-29.jpg]

Zum Inhalt

Die neue Serie wird neue Charaktere einführen. Diese begeben sich erneut auf die Suche nach Fremden Welten und neuen Zivilisationen während Sie sich ebenfalls mit zeitgenössischen Themen auseinandersetzen müssen. Klassisches Star Trek also.
Alex Kurtzman wird der ausführende Produzent der neuen Serie. Aus seiner Feder stammen Star Trek (2009) und Star Trek Into Darkness (2013). Seine Produktionsfirma übernimmt in Kooperation mit den CBS Studios die Produktion. Weitere Arbeiten von Kurtzman als ausführender Produzent sind die Serien Scorpion, Limitless und Hawaii Five-0.

Wie hypt CBS die neue Serie?

"Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als auf dem Höhenflug des 50. Geburtstags von Star Trek eine neue Serie zu starten!" - So David Stapft, der Präsident der CBS Studios. "Jeder hier hat großen Respekt für dieses Franchise und wir sind schon sehr aufgeregt das neue TV-Kapitel aufzuschlagen und in die fähigen Hände von Alex Krutzman zu legen. Er kennt diese Welt und seine Zuschauer genau.""Jeden Tag kann man eine Folge Star Trek fast in jedem Land der Welt sehen," führt Armando Nunez, Präsident und Geschäftsführer der CBS Global Distribution Group aus. "Wir können es kaum erwarten die nächste Star Trek Reise im TV den Fans auf aller Welt zu präsentieren."
Dies gibt natürlich Hoffnung, dass entgegensätzlich zum Statement, dass die Serie für den US-Markt entwickelt wird, diese auch global verfügbar sein wird.

Zu guter Letzt: Die neue Star Trek Serie hat, so die Pressemitteilung, nichts mit dem kommenden Star Trek Film "Star Trek Beyond" zu tun.

Quelle: Treknews

Drucke diesen Beitrag

  Was man gerne mal fragen möchte
Geschrieben von: Ayala - 20.10.2015, 08:42 - Forum: Allgemeines - Antworten (11)

Wer sind eigentlich Potus und Flotus?

Drucke diesen Beitrag

  Filme und Serien
Geschrieben von: Ayala - 16.09.2015, 19:13 - Forum: Allgemeines - Antworten (66)

Das Flugzeug, das Flugzeug .....

Drucke diesen Beitrag

  STAR TREK Blu-ray`s
Geschrieben von: Damar - 08.07.2015, 08:18 - Forum: Debatten - Antworten (2)

Star Trek und der Blu-ray-Blues

Es blieb zwar bis zum heutigen Tage unausgesprochen, doch mit jedem weiteren Monat reift die Gewissheit: Star Trek auf Blu-ray ist tot. Das Team, das die vergangenen Veröffentlichungen bearbeitet hat, ist Berichten zufolge bereits aufgelöst. Das massive Preisdumping der TNG- und ENT-Blu-rays spricht auch nicht gerade für einen Erfolg. Und vereinzelt waren Tweets zu lesen, die die Vermutung nähren, dass es das wohl gewesen sein könnte.

Nach The Next Generation (TNG) und Enterprise (ENT) – und Jahre zuvor bereits Classic – wird es wohl so schnell keine Neuveröffentlichungen der Star Trek Serien auf Blu-ray geben. Deep Space Nine (DS9) und Voyager (VOY) werden wir alsbald nicht in High Definition (HD) erleben können. Es ist ein Jammer.

[Bild: tng-comparison.jpg]

Die Frage nach dem Warum

Wie konnte das passieren? Ohne genauere Kenntnis der Kosten für die Neuveröffentlichung und der Absatzzahlen ist dies betriebswirtschaftlich von außen nur schwer zu bewerten.
Was sich jedoch aus Käufersicht beurteilen lässt, sind das Marketing, die Verkaufsstrategie und das Produkt selbst.

Am Produkt selbst kann ein Scheitern sicher nicht gelegen haben. Die Überarbeitung von TNG hatte sicherlich zeitweise auch ihre Schwächen, wie in Staffel zwei, war jedoch insgesamt überragend gut. Bei Enterprise war der Aufwand dank moderner Produktionsmethoden geringer, dafür jedoch das Ergebnis auch nicht über alle Maße zufriedenstellend. Trotzdem kann – insbesondere auch mit Blick auf die Beigaben – gesagt werden, dass die Produkte überzeugten.

Die Probleme sind folglich wohl eher im Vertrieb zu suchen. Dies fängt bereits mit der Preispolitik an. Star Trek auf Blu-ray war gemessen an anderen Serien unverhältnismäßig teuer. Denn auch die beste HD-Fassung kann nicht wettmachen, dass TNG inhaltlich eine Serie nach den Maßstäben von vor 25 Jahren war. Die Fans lieben es dafür, doch neue Käufer sind für eine 25 Jahre alte Serie in neuem Gewand viel schwieriger zu begeistern. Diese Tatsache hatte man bei der Taxierung offenbar völlig außer Acht gelessen.
Anscheinend wusste von den Verantwortlichen bei CBS sowieso keiner so recht, wen man überhaupt als Zielgruppe im Fokus hatte. Die einen werden sagen, es waren die Fans. Doch die Tatsache, dass man den Preis erst hoch ansetzte, und jetzt, wenige Monate nach der letzten Staffel drastisch senkte, ist eine Zumutung für alle, die so viel Geld dafür ausgegeben haben. Schon die TV-Veröffentlichung der HD-Fassung, die bei Tele 5 bereits während der Veröffentlichung der Blu-rays startete, war ein Ärgernis für jeden, der als Fan sein Erspartes in die Blu-rays angelegt hatte.

[Bild: NeblaClass_Honshu-DS9_HD_r24.jpg]

Waren also doch Neukäufer im Fokus? Die Auskopplungen einzelner Doppelfolgen auf Sonder-Blu-rays, die in Supermärkten verkauft wurden, sprechen durchaus dafür. Doch auch hier stellen sich einige Frage: Dass gerade mit Blick auf Neukäufer die so wichtigen Onlinemärkte verschmäht und ignoriert wurden, ist im Jahr 2015 geradezu grotesk. Vergeblich suchte man in Deutschland TNG in HD-Qualität bei iTunes und anderen digitalen Filmportalen. Im Streaming ist Star Trek hierzulande ebenfalls dünn besetzt. Und warum es die Einzel-Blu-rays nur in Supermärkten und erst sehr viel später auch bei Amazon zu kaufen gab, wo ein gro0es Potenzial an Neukäufern besteht, verstehe, wer will.

Gesunder Menschenverstand

Natürlich haben wir als Konsumenten nicht die Marketing Skills, um es mal neudeutsch zu formulieren, mit denen sich die Vertriebsprofis schmücken. Dafür haben wir etwas, das sich gesunder Menschenverstand nennt, und dem sträubten sich angesichts der Verkaufsstrategie von Star Trek auf Blu-ray die Nackenhaare.
Die Frage ist weniger, warum sich Star Trek nicht verkaufte. Die Frage ist, warum man es nicht vernünftig verkauft hat. Und warum man diese Kritik am Vertrieb, die hier nicht zum ersten Mal zu lesen ist, nie ernst genommen hat. Dazu passt auch eine merkwürdige Informationspolitik, die offen ließ, warum die Blu-rays erst in sehr schneller Abfolge, später in sehr langer erschienen. Das alles machte für den Käufer keinen Sinn.
Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen

Rückblickend denkt man unweigerlich an das Bild der drei Affen, die sich Augen, Ohren und Mund zuhalten. Ähnlich glücklos agierte auch CBS, das den Fans etwas gab, was sie gerne wollten und doch nicht imstande war, ihre Rufe zu erhören oder wenigstens mit ihnen zu sprechen. Zwar waren mit Roger Lay Jr. und Richard Meyer Burnett bei der Neubearbeitung zwei Fans am Werke, die wussten, was die Star Trek Interessierten wollen. Aber am Ende waren sie nur wie ein Flaschenhals zwischen den Kunden und dem Management, das die heutigen Onlineinstrumente nicht hörte, vielleicht auch nicht verstand und somit bei den Star Trek Blu-rays erfolglos blieb.
Goldesel, der sich nicht zähmen lässt

[Bild: attachment.php?attachmentid=103684&d=1368474524]

Das passt zu einer Beobachtung, die man als Star Trek-Fan schon seit Jahren macht und die sich als Eindruck immer mehr verfestigt. Es dürfte wohl kaum einen Zweifel daran geben, dass Star Trek ein Goldesel ist, der Paramount und CBS viel Geld einbrachte und sicher das Potenzial hat, auch weiterhin viel Geld abzuwerfen. Doch schon mit den TNG-Filmen und den letzten Serien kam der Eindruck auf, dass es den Verantwortlichen immer weniger gelang, den Esel zu zähmen. Wild und ungestüm reitet man ihn durch die Gegend und dreht sich augenscheinlich dabei doch nur im Kreis.

Zeichen der Hilflosigkeit

Das Beauftragen von J. J. Abrams für die Star Trek-Filme als Zeichen der Hilflosigkeit kann man noch als umstritten durchgehen lassen. Hier gehen die Meinungen der Fans weit auseinander. Das glücklose Agieren bei den Blu-rays und das augenscheinliche Unvermögen, seit zehn Jahren keine neue Serie an den Start zu bringen, sind jedoch klare Indizien dafür, dass es nicht Rick Berman und seine erschöpften Leute waren, wegen derer Star Trek Mitte der 2000er Jahre in eine Krise schlitterte, sondern ursächlich eher die Rechteinhaber, die außer hohen Renditeerwartungen keine Vorstellung dafür entwickeln können, wo man mit Star Trek in Zukunft hin möchte.
Die Nachricht, dass ein Fan, der eine eigene Serie konzipiert hat, zum Gespräch eingeladen wird, sieht in diesem Kontext wie ein Geschenk des Himmels aus oder ein Erwachen, rechtzeitig vor dem 50. Geburtstag Star Treks. Aber es ist noch nicht der Durchbruch zum Positiven und ändert nichts daran, dass der richtige Umgang mit dem Erbe Roddenberrys und Bermans in Form von DS9 und VOY noch nicht gefunden wurde.
Perspektive Crowdfunding?

Eine Lösung könnte es sein, komplett neue Wege zu beschreiten. Warum sollte man nicht einfach mal ein Crowdfunding-Projekt starten, um die restlichen Blu-ray-Veröffentlichungen zu realisieren. Star Trek-Fans sammeln Geld, um die weitere Neubearbeitung zu realisieren, und erhalten dafür die Blu-rays. Jeder Blu-ray- oder Lizensierungserlös, der darüber hinausgeht, darf CBS behalten.
Es wäre wirtschaftlich tragbar, eine Handreichung an die Fans und vor allem ein Zeichen dafür, dass Star Trek im 21. Jahrhundert angekommen ist.


Malte Kirchner


Quelle (startrek-index.de)

Drucke diesen Beitrag

  Hoverboard
Geschrieben von: Quark - 26.06.2015, 10:58 - Forum: Off-Topic - Antworten (2)

Lexus hat ein Hoverboard entwickelt!

http://t3n.de/news/lexus-hoverboard-618747/?utm_content=buffer5fca6&utm_medium=social&utm_source=facebook.com&utm_campaign=buffer

Sieht interessant aus. Was haltet ihr davon?

Drucke diesen Beitrag

Thumbs Up Fedcon 25
Geschrieben von: Tomalak - 25.06.2015, 15:54 - Forum: Fedcon - Antworten (20)

Fedcon 25 wirft ihre Schatten vorraus,der erste Gast ist angekündigt.

Chase Masterson

[Bild: fedcon_25-chase_masterson-new.jpg]

Drucke diesen Beitrag